Halle 14, Besucherzentrum Foto: Werner Hannappel

Halle 14 – Baumwollspinnerei

Auftraggeber: Halle 14 e.V. | Baumwollspinnerei Vermögensgesellschaft mbH

Ort: Spinnereistraße 7, Leipzig
Fertigstellung: 2015

2012 | 1. Preis | Hieronymus-Lotter-Preis

2015 | Anerkennung | Sächsischer Staatspreis für Baukultur

20.000 m² für zeitgenössische Kunst

Von 2007 bis 2012 wird die 20.000 m² Halle 14 behutsam saniert und zu einem Zentrum für zeitgenössische Kunst umgestaltet. Die Umnutzung der Flächen vollzieht sich in einzelnen Etappen und wird durch jeweils unterschiedliche Förderungen ermöglicht.

Im November 2012 wird die Sanierung der Halle 14 mit dem Hieronymus-Lotter-Preis für Denkmalpflege der Kulturstiftung der Stadt Leipzig gewürdigt.

Die Halle 14 auf dem Gelände der Leipziger Baumwollspinnerei ist eine fünfgeschossige Halle in Stahlskelettbauweise mit einer allseitigen Backsteinfassade. Das Gebäude steht unter Denkmalschutz. Die Nutzung durch den Halle 14 e.V. unterliegt der Gemeinnützigkeit. Im Rahmen der Tätigkeit des Vereins sollen die ca. 20.000 m² große Halle mit folgenden Nutzungen belegt werden:

  • Geschäftsräume des Vereins
  • Ausstellungsflächen
  • Bibliothek und Archiv
  • Werkstätten
  • Kunstlager
  • Ateliers
  • Stipendiatenwohnungen

Bereits realisiert wurde das Besucherzentrum und der Ausstellungsraum des Halle 14 e.V. im Erdgeschoss, sowie die Ausstellungshalle der Columbus art foundation im zweiten Obergeschoss.

mehr Informationenweniger Informationen