Nach intensiver Auseinandersetzung mit dem Ort Worpswede, der Malerei, der Architektur, den Gärten, den Möbeln projektierte das Planungsbüro quartier vier eine Bank für den Ort. Einen erster Prototyp der  Worpswede – Bank wurde am 30.06.2019 im Kiefernhain vor der „Großen Kunstschau Worpswede“ eingeweiht. Ein Gespräch zwischen Jörg van den Berg, Kurator des Hauses und Kim Wortelkamp, quartier vier, gab Einblick in den Entstehungsprozess der Bank. Gelaserter Schwarzstahl bildet die zelluläre Tragstruktur, eine Referenz an die vegetativen Formen des Jugendstils und geölte Lärche bildet die Sitzflächen. Weitere Bänke werden folgen und im Ortsbild von Worpswede kleine Akzente setzen !